Dunkle, weibliche Archetypen haben viele Namen. Sie tragen den Mythos von Leben-Vergehen-Sterben in sich und sind häufig als Monster, Dämonen oder Gorgonen verschrien. Sie lösen Angst und Entsetzen aus, insbesondere bei Männern.

 

Was sind dunkle, weibliche Archetypen?

 

Die dunkle Schwester in dir trägt jene Anteile, die abgelehnt, verdrängt, verstossen und ungeliebt sind. Es sind Schattenanteile, die nicht in dein Leben integriert sind und deshalb viel Energie binden, damit sie nicht an die Oberfläche gelangen. Für andere hingegen sind diese Anteile häufig sicht- oder spürbar. Wohl dir, wenn du eine gute Feindin hast :-), die dir diese Anteile beleuchtet. Wer sagt schon gerne von sich, dass sie geizig, eifersüchtig, bösartig ist? 

Um der dunklen Schwester auf die Spur zu kommen kannst du dich fragen, was du besonders ablehnst an anderen? Welche besonderen Muster hast du, die übertüncht werden sollen? Zum Beispiel stetiges Freundlichsein obwohl du beleidigt wurdest oder übermässige Hilfsbereitschaft, weil du dir selber wünschst, dass man dir hilft? Die dunkle Schwester hält aber auch deine verletzlichen Anteile in ihren Händen. Bist du einsam, verlassen, wütend oder trägst du transgenerationale Schmerzen? All das gehört zu ihr und wartet darauf, von dir angenommen zu werden.

Es gibt viele Möglichkeiten um zu verdrängen und sicher, das ist auch gut so. Einmal kommt die Zeit, wo wir nicht mehr anders können, als zu fühlen. Dann ist es Zeit, dich auf die Reise zu deiner dunklen Schwester zu machen und sich ihr ganz zu überlassen.

 

Die ideale Zeit um der dunklen Schwester zu begegnen

 

Die bevorstehenden Rauhnächte (zwischen 21. Dezember und 6. Januar)  sind eine gute Zeit, um eine Reise zur der ungeliebten, dunklen Schwester zu machen. Warum, magst du dich fragen? Wenn wir auf die Natur schauen, ist es eine Zeit des Rückzuges, des sich Besinnens und des Kräftesammelns. 

In den 13 Tagen und Nächten zwischen Weihnachten und Neujahr sind die Schleier zwischen sichtbarer und unsichtbarer Welt dünn. Mit einem erweiterten Bewusstsein, das uns die Rauhnächte schenken, können wir Geschehnisse viel klarer wahrnehmen.

Die Integration und Versöhnung mit der dunklen Schwester erweckt einen maximalen Energiezuwachs und fördert die Verbundenheit mit dir selber und der Umwelt.  

 

Die Folgen der Ablehnung und Dämonisierung der dunklen Schwester

 

Die dunklen, weiblichen Archetypen wurden früher sehr verehrt und entstammt aus viel älteren Kulturen als das Patriarchat. Die dunkle Schwester symbolisiert den Leben-Vergehen-Sterbe-Wiedergeburts-Prozess und ist ein Abbild der Natur. 

Mit der Dämonisierung des Körpers, besonders des weiblichen Körpers, ging etwas ganz Grundlegendes verloren. Nämlich sehr viel Vitalität und Urvertrauen in den Körper und ins Leben. 

Als die Naturgötter durch den Himmelsgott ersetzt wurden, veränderte sich die Bedeutung von Dunkelheit”. War sie früher mysteriös oder magisch, so ist sie heute sündhaft, böse und schmutzig. Viele Frauen haben dadurch ihre weibliche Urkraft verloren und leiden sehr darunter. Die Angst vor Ausgrenzung und Stigmatisierung einer kraftvollen Frau ist heute noch in unseren Knochen gespeichert.

 

Bilder und Namen der ungeliebten, dunklen Schwester

 

Häufig wird die dunkle Schwester als furchteinflössendes Monster mit Schlangenhaaren dargestellt, wie Medusa, die von einem sogenannten Helden enthauptet wurde und er ihr so die Schutz- und Heilungskräfte stahl.

Auch Lilith, die erste Frau von Adam, galt nicht nur als lüstern, (dabei steht sie für sexuelle Freiheit) sondern war als Kindsmörderin und Zauberin verschrien. Zudem war sie ein Dämon, der in der Steppe verbannt wurde und fortan als Wind ohne Wohnort durch die Wüste irrt. So wurde Lilith zur dunklen Schwester von Maria.

Innana/Ishtar hat sich die furchteinflössende Aufgabe gestellt, in die Unterwelt zu reisen, um ihre dunkle Schwester zu besuchen und sich mit ihr zu versöhnen. In diesem Mythos sehen wir, wie gewinnbringend die Verschmelzung beider Anteile ist.

Die Bedeutung von Kali ist die Schwarze und sie ist eine Göttin der Zerstörung und des Todes. Allerding wurde Kali nie ganz von ihren positiven Eigenschaften abgespalten. Auch wird sie heute noch sehr verehrt.

Auch Symbole wie Drachen und die Sphinx weisen den Weg zur ungeliebten Schwester.

 

Erkennen: Ich bin die dunkle Schwester

 

Vielleicht konntest du dich mit einer der dunklen Schwester besonders identifizieren? Vielleicht liebst du eine auf besondere Weise? Wo zeigt sich deine dunkle Schwester? Ist es in deinen Handlungen, Stimmungen, in einer Krankheit oder wie bei mir in meinem Namen? Barbara hat zwei Bedeutungen: Die Barbarin und Fremde sowie die Sonnengöttin. Ich selber habe lange gebraucht, um meine dunkle Schwester in meinem Leben wertzuschätzen. 

Auf dass du nicht solange wartest, liebe Schwester. Du fragst dich, ob wir zusammenarbeiten können? Oder du magst meinen Newsletter abonnieren? Ich freue mich!

 

 

Pin It on Pinterest

Share This